Saisonrückblick des Rallyeteams Thomas Grimm / Aaron Jungnickel

14-12-2017 14:49

Clubteams: Ziesche-Racing

Im Bild: Thomas Grimm und Beifahrer Aaron Jungnickel nahmen an diesem Jahr an fünf Veranstaltungen teil. Die Vorbereitungen für die neue Saison haben bereits begonnen – Foto: Denny Michel

Wir blicken auf die Rallyesaison 2017 des Clubteams "Ziesche-Racing" zurück. Im Trabant 601 ZR ITRM nahm das Duo fünf Veranstaltungen unter die Räder.


Das Rallye-Jahr 2017 begann für uns am 25.03. zur 54. ADMV-Rallye Lutherstadt Wittenberg. Wir absolvierten die (vorwiegend) Schotter-Prüfungen problemlos und kamen am Ende der Rallye35 auf ein passables Endergebnis mit Platz 26 in der Gesamtwertung und Platz 1 der Trabant-Wertung.

 

Danach ging es am 02.08. wieder auf große Reise ins Ausland, genauer ans nördliche Ende von Litauen, wo wir als Gast-Starter bei der Samsonas Rally Rokiskis teilnehmen durften. Wie auch schon im letzten Jahr, waren wir von der Gastfreundschaft und Hilfsbereitschaft der Litauer überwältigt. Leider beendete eine Kollision mit einem Reh auf WP 5 unser ambitioniertes Ziel am Ende von Tag 2 unbeschadet über die Rampe zu fahren. Somit unterstützten wir dann unsere Sportfreunde aus Eberswalde, die mit uns gemeinsam zu diesem Abenteuer aufgebrochen waren.

 

Unser nächster Einsatz fand im September bei der 12. ADMV Rallye Bad Schmiedeberg statt, die wir mit Platz 44 im Gesamt und als Zweiter in der Trabant-Wertung abschlossen. Wie immer war es eine lobenswerte Veranstaltung. 

 

Bei der kurz darauf folgenden Rallye Zwickauer Land mussten wir uns leider kurz vor Schluss von dem Gedanken trennen, das Ziel zu erreichen. Die Batterie hat leider den Geist aufgegeben und wir waren gezwungen, das Auto abzustellen.

 

Die schönste und anspruchsvollste Rallye – die Lausitz – erkoren wir auch in diesem Jahr zu unserem krönenden Saison-Abschluss. Nach vielen ereignisreichen Schotter-Kilometern, die auch unser Service-Team ziemlich forderten, sind wir am Ende des zweiten Tages als einzig gestarteter Trabant auf Platz 40 von 41 angekommenen Teams glücklich über die Zielrampe gefahren. 

 

Die rallyefreie Zeit werden wir wie immer nutzen, um an unserer Planung für die nächste Saison zu arbeiten. (thgr) 

 

Im Bild: Thomas Grimm und Beifahrer Aaron Jungnickel nahmen an diesem Jahr an fünf Veranstaltungen teil. Die Vorbereitungen für die neue Saison haben bereits begonnen – Foto: Denny Michel

 

Zurück