Dritter Divisionssieg in Folge für Peter Corazza

25-06-2017 12:32

ADAC Rallye Stemweder Berg, Lübbecke - 22.06.-24.06.2017

Im Bild: Peter Corazza und Beifahrer Jörn Limbach konnten bei der ADAC Rallye Stemweder Berg den dritten Divisionssieg in Folge einfahren – Foto: Denny Michel

Zwei Clubteams waren beim fünften Lauf zur deutschen Rallye Meisterschaft – zur ADAC Rallye Stemweder Berg am Start. Im Ziel konnte nur ein Clubteam feiern.


Mit einem haushohen Divisionssieg konnten Peter Peter Corazza/ Jörn Limbach vom fünften Lauf der Deutschen Rallye Meisterschaft nach Hause kehren. Der Oelsnitzer beherrschte auf allen 15 Wertungsprüfungen der Rallye Stemweder Berg rund um Lübbecke (Nordrhein-Westfalen) das Geschehen und hatte im Ziel einen Vorsprung von 4:49 Minuten auf seine Divisionskonkurrenten rausgefahren. „Wir haben mit dem Sieg in der Division das erreicht, was wir wollten, auch wenn bei diesem Lauf die Konkurrenz nicht so groß war“, so der Oelsnitzer. Außerdem lobte Corazza die anspruchsvollen Wertungsprüfungen und die großartige Organisation dieser Veranstaltung. „Für mich persönlich, die Rallye, die sich in den letzten Jahren am meisten nach vorn entwickelt hat.“ 


Pech dagegen hatte die Zwönitzerin Tina Wiegand mit ihrer Beifahrerin Chioma Monix. Auf der zwölften Wertungsprüfung blieb ihr VW Lupo GTI mit einem Getriebeschaden liegen. Doch die 32-jährige blickt schon wieder nach vorn. „Jetzt heißt es Auto reparieren, weiter trainieren und zur Thüringen-Rallye dort weiter machen, wo ihr jetzt aufgeben mussten“, so Wiegand. (MiDe)

 

Im Bild: Peter Corazza und Beifahrer Jörn Limbach konnten bei der ADAC Rallye Stemweder Berg den dritten Divisionssieg in Folge einfahren – Foto: Denny Michel

 

Zurück