Der Rallye-September im Rückblick

01-10-2017 12:56

Im Bild: Mit zwei Klassensiegen in Grünhain und Bad Schmiedberg feierte Michael Knorr im Nissan Micra ein tolles Rallye-Comeback – Foto: Simon Stäudten

An fast jedem Wochenende im September dröhnten die Motoren der Rallyeboliden – wir blicken auf sechs Veranstaltungen zurück.

 

14. ADMV Rallye Grünhain – 02.09.2017

Am ersten Septemberwochenende fand rund um Grünhain im Erzgebirge die 14. Auflage der vom MC Grünhain veranstaltenden Rallye statt. Sieben Wertungsprüfungen, knapp 100 Rallye-Duo´s und eine große Rallye-Party – das waren die Eckdaten einer rundum gelungenen Veranstaltung. Raphael Ramonat und Sara Phieler im Mitsubishi Lancer EVO 9 landeten dabei einen Start-Ziel Sieg und trugen sich zum vierten Mal in die Siegerliste ein.

 

Vom Chemnitzer AMC e.V. im ADMV waren vier Clubteams am Start. Nach dem Ausfall von Jan Rößner / Doreen Schreiber im Suzuki Swift GTI auf der vierten Wertungsprüfung erbten Michael Knorr / Benjamin Derda im Nissan Micra den Spitzenplatz in der Klasse 7 (N10) und gewannen diese ungefährdet mit einem Vorsprung von 1:07,5 Minuten.

 

Tina Wiegand / Anne-Katharina Stein belegten im VW Lupo GTI den achten Platz in der Klasse 6 (F9).

 

Im mit 23 Teams besetzten historischen Feld der angeschlossenen Historic-Wertung belegten Frank Winkler und Daniela Pötzsch mit ihrem Opel Astra GSI den 12. Gesamtrang.

 

ADAC Rallye Niedersachsen, Osterode am Harz - 08./09.09.2017

Der siebte und damit vorletzte Lauf zur deutschen Rallyemeisterschaft (DRM) und zum ADAC Rallye Masters fand rund um die Fachwerkstadt Osterode am Harz statt. Durch starken Regen herrschten schwierige Verhältnisse auf den insgesamt 131 Wertungs-Kilometern der Rallye. Dabei konnten Dominik Dinkel / Christina Kohl ihren ersten DRM-Sieg im Skoda Fabia R5 feiern.

 

Vom Chemnitzer AMC e.V. im ADMV und für den ADAC Sachsen startend nahmen Peter Corazza und Co-Pilot Jörn Limbach an der Rallye teil, um mit ihrem Mitsubishi Lancer EVO 9 wichtige Punkte für die ADAC Rallye Masters-Wertung zu sammeln. Mit einem zweiten Platz in dieser Meisterschaft und dem fünften Gesamtrang konnte die „Scuderia Corazza“ zufrieden die Heimreise antreten. Vor dem letzten Lauf steht Corazza bereits als Divisionssieger (Div.2) im ADAC Rallye Masters fest.

 

12. ADMV Rallye Kurstadt Bad Schmiedeberg – 09.09.2017

82 Nennungen lagen dem veranstaltenden MSC Bad Schmiedeberg vor. Die Teilnehmer erwartete eine Mischrallye mit 44% losem Untergrund auf acht zu fahrenden Wertungsprüfungen. Wie immer in Bad Schmiedeberg finden sich auch ein paar befreundete Teilnehmer aus Finnland mit ein. Jukka Ketomäki und Kerstin Munkwitz gewinnen im Mitsubishi Lancer EVO 9 zum sechsten Mal die Rallye zwischen Dübener Heide und Elbe.

 

Vier Clubteams des Chemnitzer AMC e.V. im ADMV waren mit von der Partie und erzielten folgende Ergebnisse. Erneut einen ungefährdeten Sieg in der Klasse 7 (N10) fuhren Michael Knorr / Karina Petrusch im Nissan Micra ein. Platz fünf in derselben Klasse ging an Thomas Grimm / Aaron Jungnickel im Trabant P 601.

 

Mit einem zweiten Platz in der Klasse 6 (F9) erreichte die neue Fahrerpaarung Christopher Wackernagel / Tina Wiegand im Suzuki Swift Sport das Ziel.

 

Silvio März / Felix Wolf mussten ihren VW Golf III GTI wegen eines Reglementverstoßes im Parc Fermé-Bereich nach der vierten Wertungsprüfung auf den Hänger verladen.

 

13. ADMV Rallye Zwickauer Land, Reinsdorf – 23.09.2017

Eine ähnliche Veranstaltung wie in Bad Schmiedeberg – 52% loser Untergrund auf sechs zu fahrenden Wertungsprüfungen galt es im Zwickauer Umland zu absolvieren. Im mit 59 Teilnehmern besetzten Starterfeld erwiesen sich im Ziel des Tages erneut Raphael Ramonat und Sara Phieler (Mitsubsihi Lancer EVO 9) als schnellste.

 

Bei herrlichem Altweibersommerwetter nahmen sechs Clubteams des Chemnitzer AMC e.V. im ADMV die kurze Anfahrt nach Reinsdorf bei Zwickau auf sich. Der Klassensieg in der Klasse 7 (N10) ging mit 3:35,3 Minuten Vorsprung an Jan Rößner / Doreen Schreiber im Suzuki Swift GTI. Thomas Grimm / Aaron Jungnickel, die in gleicher Klasse am Start waren, mussten ihren Trabant P 601 auf der letzten Wertungsprüfung abstellen.

 

In der Klasse 6 (F9) wiederholten Christopher Wackernagel / Tina Wiegand im Suzuki Swift Sport die Platzierung von der Rallye Bad Schmiedeberg (2. in der Klasse). Den vierten Platz in selbiger Klasse erreichten Christian Djoleff und Rico Wächtler im Suzuki Swift Sport. Die beiden, die nach 16 Jahren mal wieder gemeinsam im Rallyeauto platznahmen, verfehlten den dritten Podestplatz denkbar knapp.

 

Silvio März / Anette Eisenkolb belegten mit ihrem VW Golf III GTI in der Klasse 5 (F8) den sechsten Platz.

 

Mit einem Podestplatz beendeten Frank Winkler und Daniela Pötzsch im Opel Astra GTI die 3. ADMV Histo Zwickauer Land. Der dritte Platz von 17 gestarteten Teilnehmern ist damit das beste Ergebnis der beiden in der diesjährigen Saison.

 

4. Skoda Rallye Liezen, Österreich – 29./30.09.2017

Im Nachbarland Österreich nahmen am letzten Septemberwochenende Ron Schumann / Nanett Centner im Mitsubsihi Lancer EVO 7 an der Rallye Liezen (Steiermark) teil. Mit starken Zeiten setzten sich die beiden auf den 11. Gesamtrang. Nur die technisch überlegeneren WRC- & R5-Boliden konnten sich vor dem „Yellow-Race“-Team platzieren. Doch die beeindruckende Leistung wurde nicht belohnt – auf der elften Wertungsprüfung rutschte das Duo in einen Graben. Die wenigen Zuschauer an diesem Streckenabschnitt konnten nicht helfen den unversehrt gebliebenen Boliden wieder auf die Strecke zu hieven.

 

10. ADAC Ostsee-Rallye, Oldenburg/Holstein – 30.09.2017

Die Ostsee-Rallye fand als Rallye70 auf dem ca. 1000 Hektar großen Truppenübungsplatz Putlos bei Oldenburg/Holstein statt. Sechs Wertungsprüfungen über rund 63 Kilometer galt es zu absolvieren. Nur 27 Teams nahmen an der ehemals zum ADAC Rallye Masters zählenden Rallye teil.

 

Henning Schütt und Max Langner nutzten die Rallye als Test, denn ihr Ford Escort RS 2000 hat in den letzten Monaten einige Neuteile spendiert bekommen. Zwar lief es nicht ganz ruckelfrei, aber mit dem 15. Gesamtrang und den Klassensieg in der Klasse 14 waren beide im Großen und Ganzen zufrieden.

 

Vorschau auf den Rallyeherbst

Im Oktober und Anfang November finden noch vier Rallye´s statt, an denen Clubteams des Chemnitzer AMC e.V. im ADMV am Start sein werden. Den Anfang macht am 14.10.2017 die Havellandrallye rund um Beelitz in Brandenburg. Nur eine Woche später findet die ADAC 3 Städte-Rallye im ostbayrischen Karpfham und das Rallye-Race Gollert (Wartburgkreis / Thüringen) statt. Den Abschluss macht die Lausitz-Rallye in der Tagebauregion Nochten/Reichwalde, die in diesem Jahr auf das erste Novemberwochenende gerückt ist. (MiDe)

 

Im Bild: Mit zwei Klassensiegen in Grünhain und Bad Schmiedberg feierte Michael Knorr im Nissan Micra ein tolles Rallye-Comeback – Foto: Simon Stäudten

 

Zurück